FAQs

Fragen und Antworten

Allgemeine Fragen

Nein. Jeder Mensch hat Schätzungen zufolge ca. 2.000 Genmutationen, die seine Gesundheit negativ beeinflussen. Gendmutationen zu haben ist also durchaus üblich und fast jeder Mensch ist für irgendeine Krankheit genetisch vorbelastet. Außerdem erhalten Sie mit jedem Gentest ein effektives Vorsorgeprogramm, das Ihnen hilft, die Krankheit zu verhindern. Das Wissen über ein genetisches Risiko hilft Ihnen, Ihre Gesundheit zu bewahren und verhindert, dass Sie durch Nichtwissen und einen falschen Lebensstil Krankheiten auslösen. Ihr Arzt / Ärztin, mit dem Sie den Gentest zusammen durchführen, steht Ihnen im Anschluss beratend zur Seite.

Bei den nicht-medizinischen Gentests (ProVitalDNA) ist der Begriff Angst absolut nicht angebracht. Hier werden keine Krankheiten analysiert, sondern Maßnahmen und Vorschläge erarbeitet, wie Sie aufgrund Ihrer genetischen Veranlagung in Zukunft gesünder leben können. Sei es durch Analyse zur Gewichtsreduktion, gesünderen Ernährung, Steigerung im Leistungssport oder durch ProBeautyDNA Ihr Hautbild verbesern möchten.

Auswertung

Die Genergebnisse werden in Form eines Buches übermittelt. Dieses umfasst je nach Analyse bis zu 200 Seiten und beinhaltet in verständlicher Sprache alle wichtigen Erkenntnisse aus der Genanalyse. Der persönliche genetische Bericht wird je nach Wunsch kostenlos als PDF via Sicherheitsserver zum Download zur Verfügung gestellt oder gegen einen geringen Aufpreis für Druck und Versand als gedrucktes Buch.

Kategorie: Auswertung

Auf den Produktseiten sind die Demo-Analysen dargestellt. Hier können Sie einen ersten Eindruck unserer fertigen Berichte gewinnen. Wir bemühen uns natürlich die Inhalte so leicht verständlich wie möglich zu machen. Ihr Arzt oder Betreuer wird die Ihnen Hilfestellung geben und Fachbegriffe erklären.

Die Analyseberichte gibt es in allen europäischen Sprachen und weitere Sprachen auf Anfrage.

Kategorie: Auswertung

Es gibt eine Reihe von Mechanismen, die diverse Freie Radikale unschädlich machen und von Genen gesteuert werden.

-Das SOD2 Gen zum Beispiel neutralisiert das freie Radikal Superoxid in den Mitochondrien
-Das GPX1 Gen neutralisiert andere Freie Radikale in anderen Geweben
-Die GST* Enzyme in der Leber neutralisieren wieder andere freie Radikale in anderen Geweben.

Nun gibt es auch verschiedene Möglichkeiten oxidativen Stress zu messen.

Jeder hat Vor- und Nachteile.

  1. Man misst die Freien Radikale direkt im Blut oder Urin.
    Das Problem ist, die oxidativen Stress-Probleme in Zellen werden dadurch nicht erkannt und gemessen.
  2. Man misst die Beschädigung, die die Freie Radikale auslösen
    – Auch je nachdem wo gemessen wird ist das Bild unvollständig
  3. Man misst die Antioxidativen Enzyme (Die von Genen erzeugt werden)
    – Eine sehr indirekte Möglichkeit

Je nachdem welcher Test gemacht wurde, wird sich ein anderes Bild ergeben, da es einfach so viele Arten von oxidativem Stress gibt.

Dann kann oxidativer Stress durch diverse Faktoren ausgelöst werden:

  1. Rauchen
  2. Leistungssport
  3. Alkoholismus
  4. Schlechte Ernährung

Oder auch ohne Risikofaktoren durch fehlenden genetischen Schutz:
5. Genetische Variationen

Wir analysieren die genetischen Variationen und wissen dadurch, ob der Körper einen Grundschutz gegen oxidativen Stress besitzt. Wenn Nein, modifizieren wir die Umwelt und Ernährung, um diesen fehlenden Schutz auszugleichen. Ist die Genetik in Ordnung und es besteht trotzdem erhöhter Oxidativer Stress, bedeutet dies sehr wahrscheinlich, dass ein zusätzlicher Risikofaktor den oxidativen Stress so erhöht, dass die Gene nicht dagegen ankämpfen können.

Kategorie: Auswertung

ProGenom arbeitet mit führenden Medizinern und Wissenschaftlern zusammen, um Ihnen Vorsorgemaßnahmen von höchstem medizinischen Standard bieten zu können.

Alle Analysen mit einem medizinischem Hintergrund können nur zusammen mit einem Arzt / einer Ärztin durchgeführt werden. Dies betreifft alle Analysen aus dem Bereich ProMedicDNA.

Kategorien: Auswertung, Gesundheit

Nein. Jeder Mensch hat Schätzungen zufolge ca. 2.000 Genmutationen, die seine Gesundheit negativ beeinflussen. Gendmutationen zu haben ist also durchaus üblich und fast jeder Mensch ist für irgendeine Krankheit genetisch vorbelastet. Außerdem erhalten Sie mit jedem Gentest ein effektives Vorsorgeprogramm, das Ihnen hilft, die Krankheit zu verhindern. Das Wissen über ein genetisches Risiko hilft Ihnen, Ihre Gesundheit zu bewahren und verhindert, dass Sie durch Nichtwissen und einen falschen Lebensstil Krankheiten auslösen. Ihr Arzt / Ärztin, mit dem Sie den Gentest zusammen durchführen, steht Ihnen im Anschluss beratend zur Seite.

Bei den nicht-medizinischen Gentests (ProVitalDNA) ist der Begriff Angst absolut nicht angebracht. Hier werden keine Krankheiten analysiert, sondern Maßnahmen und Vorschläge erarbeitet, wie Sie aufgrund Ihrer genetischen Veranlagung in Zukunft gesünder leben können. Sei es durch Analyse zur Gewichtsreduktion, gesünderen Ernährung, Steigerung im Leistungssport oder durch ProBeautyDNA Ihr Hautbild verbesern möchten.

Alles über optimal bedeutet ein erhöhtes Risiko. Falls normales Risiko 1 ist und jemand hat 1.1 als Risiko, bedeutet dies eine Erhöhung (um 10%).

Kategorie: Auswertung

Gesundheit

ProGenom arbeitet mit führenden Medizinern und Wissenschaftlern zusammen, um Ihnen Vorsorgemaßnahmen von höchstem medizinischen Standard bieten zu können.

Alle Analysen mit einem medizinischem Hintergrund können nur zusammen mit einem Arzt / einer Ärztin durchgeführt werden. Dies betreifft alle Analysen aus dem Bereich ProMedicDNA.

Kategorien: Auswertung, Gesundheit

Kontaktformular



    Falls Sie eine Partner-Anfrage senden, bitten wir Sie um eine kurze Beschreibung Ihres Unternehmens.

    Wir freuen uns auf Sie – Vielen Dank!