Grundsätzlich analysieren wir acht Gene, was zu 6561 verschiedenen genetischen Profilen führt. Bei jeder Person unabhängige Variation in den Bereichen:

• Fettempfindlichkeit
• Kohledrahtempfindlichkeit
• Intensität des Hungergefühls
• Identität Sättigungsgefühls
• Tendenz Kalorien reich zu essen
• Tendenz Snacks zu essen
• Stärke des Jojo-Effekt
• Tendenz Fett um die Organe abzulagern
• Effektivität von Sport zum Abnehmen
• Effektivität von Kalorienreduktion zum Abnehmen
• Tendenz Muskelmasse zu verlieren

Es gibt also 6561 verschiedene Ergebnismöglichkeiten anhand der Balken, also hat praktisch jede Person ein einzigartiges Ergebnis. Zusätzlich werden die Zahlen iim Analysebericht noch an das Körpergewicht und den Grundumsatz angepasst.
Beobachtet man nur die Ernährungsverteilung kommen wir auf acht verschiedene Typen.

Allerdings wird die Ernährung dann auch noch von dem Grundumsatz sowie dem Verhältnis zwischen Abnehmen durch Kalorienreduktion und Abnehmen durch Sport stark beeinflusst. Somit isst praktisch jeder anders, auch wenn mehrere Personen die Makronährstoffe – Verteilung von zum Beispiel 49% /31% /20% haben.