ProGenom GmbH
Language:
Schriftgröße + -FAQKontaktArzt-Login
StartseiteProGenom-ProdukteProGenom-MedicProGenom-FitnessWissenswertesSicherheitssystemUnternehmen
Medizinische Analysen (mit Arzt) - Alzheimer Sensor
Medizinische Analysen (mit Arzt) - Alzheimer Sensor
Morbus Alzheimer
 
Alzheimer Sensor - ProduktübersichtAlzheimer Sensor - Krankheit & SymptomeAlzheimer Sensor - Gene und Häufigkeit
 
Die Alzheimer-Krankheit, Vorsorge ist entscheidend!

Die Alzheimer-Krankheit ist eine Erkrankung, bei der bestimmte Gehirnzellen allmählich absterben. Spezifische Gendefekte führen dabei dazu, dass große Mengen an giftigen Molekülen, die sogenannten freien Radikale, entstehen. Diese schädigen die Gehirnzellen, welche in den betroffenen Regionen allmählich absterben

 

Bereits acht Jahre bevor Alzheimer sicher diagnostiziert werden kann, zeigen sich die ersten Anzeichen von Symptomen. Dabei können leichte Beeinträchtigungen des Kurzzeitgedächtnisses und des Sprachverständnisses sowie Depression und Teilnahmslosigkeit auftreten. Erkannt wird die Erkrankung meistens durch eine merkbare Beeinträchtigung beim Lernen oder der Gedächtnisleistung, während das Langzeitgedächtnis noch keine Beeinträchtigung zeigt. Im fortgeschrittenen Stadium verlernen die Patienten altbekannte Fertigkeiten und erkennen nahestehende Personen und alltägliche Gegenstände nicht mehr. Es kann zu Wut- und Gewaltausbrüchen kommen und eine Unterstützung wird im Alltag immer wichtiger.

  

Nach heutigem Stand der Wissenschaft ist die Alzheimer-Krankheit noch nicht heilbar, doch es bleiben besonders für genetisch vorbelastete Menschen viele Möglichkeiten zur Vorsorge. So können Gedächtnistraining, eine Umstellung der Lebensweise, eine angepasste Ernährung und die Kontrolle von bestimmten Erkrankungen eine wesentliche Rolle in der Prävention spielen.

 

Diese Maßnahmen können die Entstehung der Krankheit entweder um viele Jahre hinauszögern oder ggf. vollkommen verhindern.  Deswegen ist es für Betroffene dieser Gendefekte besonders wichtig, möglichst früh von ihrem Risiko zu wissen und effektiv vorzubeugen.

  • eine Analyse Ihrer Gene
  • eine Abschätzung Ihres Krankheitsrisikos
  • ein auf Sie angepasstes Vorsorgeprogramm
  • einen Ärztebericht für externe Beratung
  • die Möglichkeit weiterer Beratung
  • ein ärztliches Beantragungsformular für Ihren Arzt

 

(Für die Durchführung der Analyse ist die genetische Beratung und Unterschrift Ihres qualifizierten Arztes notwendig. Diese können Sie mit einem zugeschickten Formular einholen)

Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand und beginnen Sie noch heute mit Ihrer persönlichen Krankheitsvorsorge!