ProGenom GmbH
Language:
Schriftgröße + -FAQKontaktArzt-Login
StartseiteProGenom-ProdukteProGenom-MedicProGenom-FitnessWissenswertesSicherheitssystemUnternehmen
Ratschläge
Egal ob Sie die Genanalysen bei uns oder einem anderen Anbieter beziehen, folgende Ratschläge helfen Ihnen, mit dem richtigen Programm zu starten.
Quick-Start
Wir agieren sehr schnell und können die Dokumente bereits in wenigen Tagen für Sie bereitstellen.

Damit wir sofort beginnen können, senden Sie uns bitte folgende Informationen und Materialien:
1)    Ihr Logo als hochqualitative Datei (Dateiformat egal)
2)    Die Adresse, an die Sets und Berichte gesendet werden sollen

Einer unserer Designer wird sich umgehend um die Anpassung der Berichte an Ihr Design und Logo kümmern und Ihnen den ersten Vorschlag zukommen lassen.

Dieser Service ist für Sie kostenlos.
Kurze Einführung zu unserer Erfahrung
Zusammen mit unserem Partnerlabor haben wir diesen Service vor 3 Jahren entwickelt und als Erster auf den deutschsprachigen Markt gebracht. Wir verfügen über vieljährige Erfahrung in der Anwendung dieser Analyse und sind mit den typischen Fragen vertraut, die bei dieser Genanalyse auftreten. Mittlerweile gibt es bereits einige Nachahmer und deshalb würden wir Ihnen gerne ein paar Ratschläge geben, die bei solchen Genanalysen unbedingt zu beachten sind.
1) Welche Gene werden getestet?
Besonders Ärzte und Experten fragen immer sofort: Welche Gene testen Sie denn? Vergewissern Sie sich, dass aus den Berichten ersichtlich ist, welche spezifischen Gene getestet werden. Manche Anbieter machen ein Geheimnis daraus und verschweigen die Auswahl der Gene, die getestet werden. Ein seriöser Anbieter teilt Ihnen die genaue Bezeichnung der getesteten Gene mit und kann wissenschaftliche Publikationen anführen, auf denen seine Aussagen basieren. Das ermöglicht jedem externen Experten, sich selbst in die Wissenschaft einzulesen und die Richtigkeit zu überprüfen. Als wir vor Jahren das erste Mal das Produkt auf den Markt gebracht haben, wollten wir die Kunden nicht mit der technischen Gen-Bezeichnung verwirren und haben diese weggelassen. Nach Rücksprache mit einigen Experten haben wir das aber sehr schnell geändert.
2) Was sind meine Gen-Ergebnisse?
In dem Bericht muss das Ergebnis der Genanalyse angeführt sein. Wir haben es am Anfang oft erlebt, dass Kunden sogar gezweifelt haben, ob denn wirklich eine Genanalyse gemacht wurde oder ob das nicht Betrügerei ist. Deshalb haben wir gemerkt, dass es sehr wichtig ist, das Genanalyse-Ergebnis offenzulegen. Das bedeutet, dass jeder die Möglichkeit hat, sein Ergebnis (Gene bleiben das ganze Leben lang gleich) von einem unabhängigen Labor überprüfen zu lassen. Ein seriöser Anbieter wird keine Probleme damit haben, das Ergebnis offenzulegen.
3) Hat jeder wirklich ein einzigartiges Ergebnis?
Ein Programm zum Abnehmen basierend auf den Genen MUSS hochgradig personalisiert sein. Bei manchen Anbietern kommt es vor, dass Kunden in „Gruppen“ eingestuft werden. Das bedeutet, es gibt Gruppe A, Gruppe B und Gruppe C. Wenn nun 10 Freundinnen einen Gentest machen, haben die dann alle wirklich ein einzigartiges Ergebnis oder haben mehr als die Hälfte dasselbe Ergebnis wie eine Freundin und sind von der angeblichen „Individualität“ der Ergebnisse enttäuscht? Da wir 8 Gene untersuchen (der unseres Wissens nach umfangreichste genetische Test zur Gewichtsabnahme) und jedes Gen 3 Zustandsformen haben kann, ergeben sich daraus über 6000 verschiedene Ergebnismöglichkeiten. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei  zwei befreundeten Personen dasselbe Ergebnis heraus kommt, sehr gering. Die hochgradige Personalisierung eines Programms zum Abnehmen muss durch den Anbieter gewährleistet sein.
4) Wie sieht das Sport-Programm aus?
Unsere Gene steuern, wie effektiv der Körper bei Sport Energie aus den Fettreserven gewinnen kann. Bei manchen Genen gelingt das sehr einfach und effektiv, bei anderen hingegen leider weniger. Das bedeutet, dass die Effektivität von Gewichtsabnahme durch Sport entweder mehr oder weniger effektiv ist. Je nachdem, wie effektiv Sport oder weniger Essen ist, wird das Programm so gestaltet, dass mit dem geringsten Aufwand das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann. Wir haben schon Aussagen gehört, dass „ENTWEDER Ausdauersport ODER Kraftsport“ (je nach Genen) effektiver sein soll. Auch nach stundenlanger Recherche wissenschaftlicher Literatur konnten unsere Molekularbiologen keine Studie finden, die dies belegt oder überhaupt untersucht hat. Seien Sie also vorsichtig bei solchen Aussagen, diese sind aus wissenschaftlicher Sicht zu bezweifeln.
5) Fett und/oder Kohlenhydrate fördern Übergewicht … aber was ist mit Proteinen?
Unsere Gene haben einen starken Einfluss darauf, ob Fett oder Kohlenhydrate schnell in Fettreserven umgewandelt werden. Manche Anbieter sprechen auch von Proteinen, die abhängig von den Genen ein unterschiedliches Gewichtszunahme-Potential haben sollen. Auch hier konnten nach stundenlanger Recherche keine wissenschaftlichen Publikationen gefunden werden. Dementsprechend sind diese Aussagen äußerst kritisch zu betrachten.
6) Passt das Programm in Ihr Studio?
Eines der größten Probleme, das im Vertrieb in Studios auftauchen kann, ist, dass der Bericht oft Empfehlungen gibt, die nicht zum Angebot des Studios passen. Der Kunde will dann z. B. das angeführte Zumba-Training machen, das Sie aber gar nicht im Studio anbieten. Im schlimmsten Fall geht der Kunde dann vielleicht sogar noch zum Mitbewerber trainieren. Deshalb haben wir unsere Empfehlungen angepasst und ermöglichen jedem Studio ein auf Sie zugeschnittenes Programm-Booklet. Übungen, die Sie nicht im Angebot haben, werden gestrichen. Übungen, die Ihre Spezialität sind, werden hervorgehoben. Außerdem wird auf Ihre Möglichkeiten hingewiesen: Wenn Sie z. B. ein eigenes umfangreiches Abnahmeerfolg-Messungssystem in Ihrem Studio haben, brauchen wir natürlich keines in den Bericht geben.
7) Ihre Marke: Werbung nur für Ihr Studio
Auf Wunsch drucken wir Ihr Logo auf die Titelseite und in die Fußzeile der einzelnen Seiten. Der Gentest kann Ihren Wunschnamen tragen und wird bei den KundInnen zuhause Werbung für Ihr Studio machen (die sehr gerne Ihre Ergebnisse ihren FreundInnen zeigen). Auf diese Weise identifizieren die Kunden den Test als „von Ihrem Studio kommend“ (und nicht Ihr Studio als einen von vielen Orten, wo man den Test XY bekommt).
8) Hohe Anlaufkosten und finanzielles Risiko?
Seien Sie vorsichtig, wenn Sie für Werbematerial und Probensets große Anlaufkosten zahlen müssen. Manche Anbieter verlangen tausende von Euro an Vorleistung, da sie nicht gewillt sind, das unternehmerische Risiko mit Ihnen zu tragen. Unsere Philosophie ist, wir sollten alle gut vom Erfolg leben können – wenn es keinen Erfolg gibt, kann auch niemand profitieren. Deshalb erstellen wir die Anpassung Ihres Berichtes auf Ihre Wünsche auf eigene Kosten. Auch die Probensets erhalten Sie in kleinen Mengen kostenlos oder in größeren Mengen zu Herstellungskosten. Das finanzielle Risiko für die Einführung ist also bei NULL.
9) Durchführung nach medizinischen Standards?
Medizinische Genanalysen sind gesetzlich streng geregelt und haben sehr hohe Auflagen was Qualitätssicherung, Datenschutz etc. betrifft. Sogenannte Lifestyle-Genanalysen (solche ohne medizinische Auswirkung) sind nicht gesetzlich geregelt und könnten deshalb auch ohne Qualitätssicherung irgendwo in einer Garage durchgeführt werden. Über unser Partnerlabor mit einem  eigenen hochautomatisiertes medizinisches Labor, das zur medizinischen Diagnostik zugelassen ist, werden unsere derzeit 27 verschiedenen Genanalysen nach höchsten medizinischen Standards durchgeführt. Das bedeutet, Sie bekommen von uns eine Lifestyle-Genanalyse mit der Qualität einer medizinischen Genanalyse.
Vorsicht bei folgenden Aussagen:
Abschließend möchten wir Sie noch vor einigen Aussagen warnen, die wir in der Vergangenheit gehört haben. Seien Sie skeptisch, wenn Ihnen von einem Anbieter Folgendes mitgeteilt wird:
  • „Wir haben ein Patent darauf“
Eine amerikanische Firma hat in der Vergangenheit versucht, das System zu patentieren. Dieser Versuch blieb allerdings erfolglos und das Patent wurde in Amerika und Europa abgewiesen, unter anderem, weil sich das Leben nicht patentieren lässt. Seien Sie also skeptisch, wenn jemand behauptet, ein Patent darauf zu haben.
  • „Wir testen x-tausend Gene“
Es ist gut möglich, dass durch die Verwendung einer bestimmten Technologie mehrere tausend Gene analysiert werden, aber wirklich entscheidend sind nach heutigem Stand der Wissenschaft nur 8 Gene, die einen Einfluss auf das Programm haben. Analysiert die Genanalyse x-tausend Gene, ist das unwichtige überflüssige Information. Welche Rolle spielt das Augenfarbe-Gen bei Ihrem Körpergewicht? Natürlich gar keine.
  • „Die Analyse ist so genau, die sagt Ihnen, ob Sie ein Steak medium oder durch essen sollten“
Aus den Genen lässt sich die Reaktion des Körpers auf bestimmte Nährstoffe/Energieträger wie Fett oder Kohlenhydraten feststellen. Wie das Essen zubereitet werden sollte oder ähnliche Aussagen, sind sehr kritisch zu betrachten, da hier noch keine wissenschaftlichen Publikationen vorliegen.
Werden Sie Partner
Schicken Sie uns eine Anfrage und einer unserer Mitarbeiter wird sich sofort um Ihr Anliegen kümmern.
Zur Registrierung