ProGenom GmbH
Language:
Schriftgröße + -FAQKontaktArzt-Login
StartseiteProGenom-ProdukteProGenom-MedicProGenom-PartnerWissenswertesSicherheitssystemUnternehmen
15.01.2014
Falsche Anschuldigungen und negative Presseberichte vom Verein "Basler Appell gegen Gentechnologie"
Stellungnahme zu verschiedenen negativen Presseberichten – Urheber und Verursacher der Verein „Basler Appell gegen Gentechnologie“.

In letzter Zeit sind mehrerer Presseberichte mit negativen Informationen über ProGenom erschienen. Danke, dass Sie sich für unsere Richtigstellung interessieren. Wir sind sicher, dass Sie bei Ihrer objektiven Prüfung feststellen, dass ProGenom ein seriöser Anbieter und Partner für Genanalyseprodukte ist.

Unser Schweizer Partnerunternehmen, die „Seefeld Medical GmbH“, welche unsere Produkte eigenverantwortlich unter dem Produktnamen Progenom vertreibt, wird vom Verein „Basler Appell gegen Gentechnologie“ in verschiedenen Presseberichten angeprangert, unseriöse und gesetzeswidrige Geschäftspraktiken zu verfolgen, was jedoch nicht im geringsten den Tatsachen entspricht.

Schon dem Vereinsnamen ist zu entnehmen, dass der Hauptzweck und Schwerpunkt  der Vereinstätigkeit in einer negativen Stimmungsmache gegen die Gendiagnostik liegt. Da liegt ebenfalls nahe, dass dieser Verein über das Ziel hinaus geschossen ist, um seinem Bedürfniss der Vereinsberechtigung Rechnung zu tragen. Mit schlagzeilenträchtigen Veröffentlichungen lassen sich neu zahlungswillige Vereinsmitglieder werben.

Im Hauptkern der Vorwürfe hat dies auch nichts mit der ProGenom GmbH in Deutschland zu tun. Kritikpunkt ist der angebliche Vertrieb von medizinischen Genanalysen in Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Mitwirkung durch unser eigenständiges Partnerunternehmen Seefeld Medical GmbH. In diesem Zusammenhang findet in Presseberichten eine Vermischung von diversen Internetangeboten anderer Anbieter statt, worin von hochgradig unseriösen Genanalysen berichtet wird. Von diesen Genanalyseangeboten aus dem Internet möchten wir uns entschieden distanzieren. Als Lieferant der ProGenom-Genanalysen für den Schweizer Markt, müssen wir uns gegen diese Assoziierung von diversen fraglichen Internetangeboten in Verbindung mit den ProGenom - Genanalysen, entschieden zur Wehr setzen.

Unser Partnerunternehmen, die Seefeld Medical GmbH,  richtet sich mit dem Verkauf von nicht medizinischen Genanalysen über Apotheken, genau nach den Vorschlägen vom Schweizer Bundesamt für  Gesundheit, wie auf der folgenden Internetseite nachzulesen ist: http://www.bag.admin.ch/themen/medizin/00683/02724/04638/07332/index.html?lang=de
Fragwürdig sind nicht unsere Genanalyseangebote, sondern fragwürdig ist, warum der Basler Verein genau diese Praxis in der Presse als unseriös anprangert und schlagzeilenträchtige Pressemitteilungen wie „Basler Verein hat Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt“. Hinzuzufügen ist, dass seit November 2013 bis heute keine Strafanzeige eingegangen ist. Im Gegenteil – das Bundesamt für Gesundheit hat die Vorwürfe überprüft und nicht für gesetzeswidrig erklärt. Die Stellungnahme vom Schweizer Bundesgesundheitsministerium finden Sie hier.

Durch Internet – Google und Co. sind heute Negativnachrichten schnell verbreitet, welche nur schwer revidierbar sind. Wir werden mit aller Härte gegen diesen Verein vorgehen und auch Schadenersatzansprüche geltend machen.  Vereine mit solch fragwürdigen Vorgehensweisen (bei uns hat dieser Verein keine Stellungnahme oder Informationen eingeholt) sind eine Katastrophe für alle ehrbaren, verantwortlichen Geschäftstätigkeiten. Jeder mündige und interessierte Bürger wird schnell erkennen, dass der Geschäftszweck solcher Vereine nicht zum Wohl der Gesellschaft, sondern zum Eigenwohl handelt.

Missstände aufzudecken und in die Öffentlichkeit zu bringen, dem können und wollen auch wir nur zustimmen. In Beziehung zu uns, der ProGenom GmbH, hat der Verein jedoch schlecht recherchiert und falsche Informationen verbreitet.
Da die Analyseprodukte in der Schweiz ebenfalls unter dem Namen Progenom vertrieben werden, wurde uns vom benannten Verein zur Last gelegt, dass wir genetische Analysen rechtswidrig direkt an Endverbraucher und nicht wie es das Gesetz vorschreibt, nur über Ärzte vertreiben. Wer sich mit unserem Internetangebot etwas genauer als der Basler Verein beschäftigt, wird schnell feststellen, dass unsere präventiv medizinischen Genanalysen nur über Ärzte bestellt werden können. Diese Vorgehensweise können auch viele Privatverbraucher bezeugen, welche wir bei Anfragen an unsere Partner-und Vertrauensärzte verwiesen haben. Unsere Überzeugung ist, dass Genanalysen in Bezug mit einer Krankheitsaussage nur von Ärzten durchgeführt werden dürfen, so wie im Gendiagnosegesetz geregelt.

Nun ist es möglich, durch die moderne Gendiagnostik, sogenannte Lifestyleanalysen zu erstellen. Diese Analysen wie z.B. unsere Gewichtsanalyse zur effektiveren Gewichtsreduktion, haben absolut keinen medizinischen Hintergrund und stellen auch keine Disposition und keine Aussagen zu eventuellen Krankheiten her.

In vielen unabhängigen Studien wurde nachgewiesen, dass es bei Berücksichtigung der individuellen genetischen Veranlagung, zu einem schnelleren Abnehmerfolg führt. Genaue Informationen finden auf unserer Internetseite Progenom-Fitness. Fachleute und Genetikexperten welche sich eingehend mit diesem neuen Thema und den Studien der genetischen Gewichtsreduktion beschäftigen, sind sehr schnell von der seriösen und hochgradig wirkungsvollen Methode überzeugt. Unter diesen Experten befinden sich auch zahlreiche Ärzte, Professoren und Fachleute aus dem Ernährungsbereich, welche diese genetische Gewichtsanalyse erfolgreich einsetzen.

Vom besagten Verein und in diversen Presseberichten wird auch immer wieder der mangelnde Datenschutz von Internetangeboten angesprochen. Die ProGenom verteibt nicht über das Internet und zu unserem Datenschutz  gibt es ausführliche Informationen auf unserer Webseite.  Unser Labor befindet sich in Salzburg/Österreich. Die gesetzlichen Anforderungen für medizinisch genetische Diagnostik am Menschen sind in Österreich durch das Gentechnikgesetz reguliert. Dieses Gesetz erfordert von jedem Labor eine Zulassung des Bundesministeriums für Gesundheit. Bei Antragstellung wird (ähnlich wie bei einer Medizinprodukt Zertifizierung) das Labor ausführlich vom Bundesministerium auditiert. Umfang des Audits beinhaltet das Qualitätsmanagementsystem, die Infrastruktur, die Qualifikation des Personals und alle anderen Aspekte des Services. Das durchführende Labor hat diese Zulassung für genetische Diagnostik am Menschen vom Bundesministerium für Gesundheit erhalten.

Zusätzlich befindet sich das Labor in der Endphase der (freiwilligen) ISO 15189 Zertifizierung für klinische Laboratorien und betreibt zusätzlich freiwillig ein Qualitätsmanagementsystem nach den Anforderungen der amerikanischen CLIA Zertifizierung. Die ISO 15189 Zertifizierung stellt die komplizierteste und härteste Zertifizierung für klinische Laboratorien dar, während das österreichische Gesetz mit der Zulassung für genetische Diagnostik am Menschen (soweit uns bekannt), die strengste gesetzliche Regelung für medizinische Diagnostik am Menschen weltweit darstellt.

Es mag sein, dass andere – meist Internetanbieter von Genanalysen – die DNA und die genetischen Daten gewinnbringend verkaufen wollen. Wir distanzieren uns entschieden davon. In unserem Labor werden alle Daten (DNA, genetische Daten) spätestens 6 Wochen nach Auslieferung des Analyseberichtes vernichtet und gelöscht. Lediglich die Daten welche wir zur kaufmännischen Abwicklung des Analyseauftrags benötigen, werden gespeichert. Bei vielen medizinischen Analysebestellungen wird direkt vom Arzt/Ärztin eine Anonymisierung des Patienten vorgenommen und nur der bestellende Arzt/Ärztin kennt die persönlichen Daten der analysierten Person.

Hier ein Film über unser Labor: http://www.youtube.com/watch?v=c6z6TrR0APY

Abschließend bedanken wir uns sehr herzlich, dass Sie sich ausführlich informiert haben. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte auch persönlich zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@progenom.com oder rufen Sie uns einfach an Tel. +49 2942 6091. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen!

Herzlichen Dank

Wilhelm Schöfbänker
Geschäftsführer
ProGenom GmbH